Home

Agrarstrukturerhebung niedersachsen 2021

DBV zu Pachtpreisen: Knappe Fläche verteuern Grund und

Zweck, Art und Umfang der Erhebung Die Agrarstrukturerhebung (ASE) wurde im Frühjahr 2016 bundesweit als Stichprobe bei höchstens 80 000 landwirtschaftlichen Betrieben durchgeführt Agrarstrukturerhebung (ASE) in Niedersachsen: Landwirtschaftliche Betriebe, Bodennutzung nach Fläche und Anbaukultur (Hauptnutzungsart / Kulturart / Anbauart), Größenstruktur der Betriebe, Viehbestände nach Gemeinden. Agrarstrukturerhebung 2016 Agrarstrukturerhebung 2013 Landwirtschaftszählung 2010 Agrarstrukturerhebung 200 Landesämter. Für Niedersachsen siehewww.statistik.niedersachsen.de sowie zusammengefasst unter www.statistik-portal.de. Die Daten für Deutschland nach Ländern sind unter www.destatis.de (Themenbereich Land- und Forstwirtschaft) abrufbar. Die Agrarstrukturerhebung 2016 wurde EU-weit durchgeführt. Die Daten der Mitgliedsstaaten werden bei de Niedersachsen C IV 9.10 - 3j / 2016 Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016 Heft 10 Eigentums- und Pachtverhältnisse, Pachtflächen und Pachtentgelte - = Nichts vorhanden 0 = Mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten dargestellten Einheit · = Zahlenwert unbekannt oder aus Geheim haltungsgründen nicht veröffentlicht r = berichtigte Zahl X = Nachweis ist nicht sinnvoll. Niedersachsen Landesamt für Statistik Niedersachsen C IV 9.8 - 3j / 2016 Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016 Heft 8 Bodenmanagement, Bewässerung, Ökologische Vorrangflächen und Tierischer Wirtschaftsdünge

der Landwirtschaft aus den Jahren 2016 und 2010. Niedersachsenweit gaben demnach zwischen 2010 und 2016 gut 3 900 Betriebe die Produktion auf, dies entspricht einer Rate von etwa 1,6 % pro Jahr Landesamt für Statistik Niedersachsen, Postfach 91 07 64 • 30427 Hannover. Im Rahmen der Agrarstrukturerhebung 2016 werden landwirtschaftliche Betriebe ab einer bestimmten Mindestgröße befragt. Bitte prüfen Sie, ob Ihr Betrieb mindestens eine der folgenden Erfassungsgrenzen erreicht: • 5,0: ha landwirtschaftlich genutzte Fläche • 0,5 ha Hopfen • 0,5 ha Tabak • 1,0 ha. Statistische Berichte Niedersachsen Landesamt für Statistik Niedersachsen C IV 9.1 - j / 2016 Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016 . Heft 1 Teil A - Gemeindeergebniss Grundlage der Agrarstrukturerhebung 2016 (ASE 2016), die für Niedersachsen durch das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) durchgeführt wurde, wieder die wesentlichen Strukturdaten für die landwirtschaftlichen Betriebe dargestellt werden

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat sich die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe zwischen den Jahren 2013 und 2016 um rund 3 % (etwa 9 000 Betriebe) verringert. Zwischen der Agrarstrukturerhebung 2013 und der Landwirtschaftszählung 2010 hatte es noch einen deutlicheren Rückgang von knapp 5 % (- 14 000 Betriebe) gegeben In der Broschüre Die niedersächsische Landwirtschaft in Zahlen 2017 können auf der Grundlage der Agrarstrukturerhebung 2016 (ASE 2016), die für Niedersachsen durch das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) durchgeführt wurde, wieder die wesentlichen Strukturdaten für die landwirtschaftlichen Betriebe dargestellt werden ASES 2016 Seite 1 Gemeinde-Kennziffer: Kennnummer: Agrarstrukturerhebung 2016 ( S ) Falls Anschrift oder Firmierung nicht mehr zutreffen, bitte auf Seite 2 korrigieren. ASES. Rec Im Jahr 2016 wurden auch forstwirtschaftliche Betriebe - in Form einer allgemeinen Erhebung mit stark reduziertem Merkmalskatalog - in die Agrarstrukturerhebung einbezogen. Die in der Agrarstrukturerhebung gewonnenen Daten dienen dazu, den Strukturwandel in der Landwirtschaft zu erkennen und auf seine Ursachen hin untersuchen zu können

Agrarstrukturerhebung 2016 Landesamt - Niedersachsen

Die Broschüre Die niedersächsische Landwirtschaft in Zahlen gibt auf der Grundlage von Statistiken und weiteren verfügbaren Daten schwerpunktmäßig einen Überblick über die Landwirtschaft in Niedersachsen. Daneben werden aber auch andere Bereiche - wie z. B. die Ernährungswirtschaft und die Fischerei - dargestellt. Die Broschüre ist. Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Baden-Württemberg Mecklenburg-Vorpommern Brandenburg Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Sachsen Thüringen Hessen Rheinland-Pfalz Saarland 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% 50% 55% 60% 65% *) Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016 - Quelle: Destatis Grafik: IT.NRW Anteil an der jeweiligen Gesamtfläche des Landes.

So gab es der Agrarstrukturerhebung 2016 zufolge besonders viele Öko-Milchkühe in Betrieben, die bis zu 50 Tiere halten, während der Anteil in größeren Herden deutlich kleiner ist. Dagegen. Die in den Tabellen verwendeten Daten beruhen auf der Agrarstrukturerhebung 2016, welche von den Statistischen Landesämtern durchgeführt wurde. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 2018. Bayerisches Landesamt für Statistik, Fürth, 2018. Statistisches Landesamt Bremen, Bremen, 201 Landwirtschaftszählung 2010 Agrarstrukturen in Deutschland - Regionale Ergebnisse der Landwirtschaftszählung 2010. Sa., 5. Nov. 201 Sollte dem LSN nach Veröffentlichung dieser Publikation ein Fehler bekannt werden, so wird in der Online-Version darauf hingewiesen und der Fehler korrigiert. Die Online-Versio

Agrarstrukturerhebung - Statistische Berichte Landesamt

C IV 9.1 - j / 2016 Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016

  1. Das Statistische Bundesamt hat erstmals detaillierte Daten zur Haltung von Milchkühen in ökologischer Wirtschaftsweise veröffentlicht. Im Rahmen der Agrarstrukturerhebung 2016 wurden am Stichtag 1. März 175.583 Kühe in Bio-Milchkuhbetrieben gezählt. Damit entfielen nur rund 4,1 % der insgesamt 4,3 Mio
  2. Mit der Agrarstrukturerhebung 2016 werden aktuelle und zuverlässige statistische Informationen über die Betriebsstruktur sowie die wirtschaftliche und soziale Situation der landwirtschaftlichen Betriebe gewonnen. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund der umgestalteten EU-Agrarpolitik sowie der Preissituation auf den landwirtschaftlichen Märkten notwendig. Die Betriebe werden gebeten.
  3. Datenbasis: Agrarstrukturerhebung 2016 (LSN), *LWK Niedersachsen, Destatis (Mineraldüngung) BasisBasis-Emissionsmonitoring-Emissionsmonitoring 20162016 N-Flächenbilanzsaldo in der Landwirtschaft [kg N/ha landw. gen. Fläche ohne Stilllegung] Mittelwert 2016 auf Landkreisebene Niedersachsen: 77 kg N/ha + atm. Deposition: 20 kg N/ha LK Bentheim (2016): 105 kg N/ha + atm. Deposition: 26 kg N/ha.
  4. Datenbasis: Agrarstrukturerhebung 2016 (LSN), *LWK Niedersachsen, Destatis (Mineraldüngung) BasisBasis-Emissionsmonitoring-Emissionsmonitoring 20162016 N-Flächenbilanzsaldo in der Landwirtschaft [kg N/ha landw. gen. Fläche ohne Stilllegung] Mittelwert 2016 auf Landkreisebene Niedersachsen: 77 kg N/ha + atm. Deposition: 20 kg N/ha LK Emsland (2016): 92 kg N/ha + atm. Deposition: 27 kg N/ha.

C IV 9.10 - 3j / 2016 Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016

  1. Agrarnachrichten: Agrarstrukturerhebung-2016. 12.09.2017 Sachsen-Anhalt: Agrarstrukturerhebung 2016 » Halle - Im Jahr 2016 gab es in Sachsen-Anhalt 4.349 landwirtschaftliche Betriebe einschließlich Betriebe ohne landwirtschaftlich genutzte Fläche. weiter » 05.09.2017 Arbeitskräftezahl in der Landwirtschaft weiter rückläufig » Kamenz - Nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016.
  2. Landesmter. Fr Niedersachsen siehe www.statistik.niedersachsen.desowie zusammengefasstunter www.statistik-portal.de. Die Daten fr Deutschland nach Lndern sind unter www.destatis.de (Themenbereich Land- und Forstwirtschaft) abrufbar. Die Agrarstrukturerhebung 2016 wurde EU-weit durchgefhrt. D ie Daten der Mitgliedsstaaten werden bei de
  3. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 weiter mitteilt, bezahlten die Landwirte durchschnittlich 288 Euro Jahrespachtentgelt je Hektar. Die durchschnittlichen Jahrespachtentgelte für landwirtschaftlich genutzte Flächen sind seit 2013 um 19 % gestiegen. Die größten Preissteigerungen gab es in Niedersachsen (+ 22 %), Mecklenburg.
  4. Im Bundesdurchschnitt sind die Neupachten zwischen 2013 und 2016 von 313 auf 385 Euro je Hektar angestiegen (plus 23 Prozent). Die regionalen Unterschiede sind groß. Mit um die 600 Euro je Hektar überdurchschnittlich hoch liegen die Neupachtpreise in Niedersachsen und Nordrhein Westfalen. Zwischen 185 und 248 Euro je Hektar sind es dagegen.
  5. 19 Land- und Forstwirtschaft 14 % der Bodenfläche sind Siedlungs- und Verkehrsfläche 267 000 Betriebe bewirtschaften 16,6 Millionen Hektar landwirtschaftlich genutzte Fläche Auf über einem Viertel des Ackerlandes wird Weizen angebaut 34 % der rund 11,9 Millionen Rinder sind Milchkühe 6 100 Betriebe bewirtschaften eine Anbaufläche von 126 500 Hektar Freiland
  6. Viehhaltung der Betriebe - Fachserie 3 Reihe 2.1.3 - 2016 (PDF, 2MB, Datei ist nicht barrierefrei) Viehhaltung der Betriebe - Fachserie 3 Reihe 2.1.3 - 2016 (xlsx, 966KB, Datei ist nicht barrierefrei) Ältere Ausgaben finden Sie in der Statistischen Bibliothe

Hinweis zu Wartungsarbeiten. Aufgrund von regelmäßigen Wartungsarbeiten steht diese Anwendung in der Zeit von 23:00 Uhr bis 0:30 Uhr nicht zur Verfügung.. Bitte schliessen Sie Ihre Arbeiten bis zu diesem Zeitpunkt ab oder sichern Sie Ihre Daten Nach den zuletzt vorliegenden Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 lag der landwirtschaftliche Pachtflächenanteil im Bundesdurchschnitt bei 58,5 Prozent. Die Durchschnittspacht für die insgesamt 9,8 Millionen Hektar Pachtland in Deutschland lag bei 288 Euro je Hektar. Das sind gegenüber der vorangegangenen Erhebung aus 2013 45 Euro oder 19 Prozent mehr. Damit sind die Pachtausgaben. Agrarstrukturerhebung in Niedersachsen 2016 - Heft 2: Größenstruktur der landwirtschaftlichen Betriebe und Forstbetriebe, Struktur der Bodennutzung, Hauptnutzungs-und Kulturarten Wald und Kurzumtriebsplantagen (4,1 MB) C IV 9. Manuals and guidelines. The EHIS wave 3 manual was published firstly on the Eurostat website in March 2018. This new 2019 edition of the Manual is an updated version.

C IV 9.8 - 3j / 2016 Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016

Nach den zuletzt vorliegenden Ergebnissen der in 2016 durchgeführten Agrarstrukturerhebung (Stichtag 1. März 2016) wurden in 185.200 landwirtschaftlichen Betrieben Tiere gehalten. Das sind rund 67,2 Prozent aller Betriebe. In deren Ställen oder auf deren Weiden standen etwa 12,4 Millionen Rinder, 28,0 Millionen Schweine, 173,6 Millionen Stück Geflügel, 442.000 Pferde und Esel, 1,8. DE = Deutschland NI = Niedersachsen BW = Baden-Württemberg NW = Nordrhein-Westfalen BY = Bayern RP = Rheinland-Pfalz BE = Berlin SL = Saarland BB = Brandenburg SN = Sachsen HB = Hansestadt-Bremen ST = Sachsen-Anhalt HH = Hamburg SH = Schleswig-Holstein HE = Hessen TH = Thüringen MV = Mecklenburg-Vorpommern Anhang Qualitätsbericht zur Agrarstrukturerhebung 2016 Fragebogen zur. Im Jahr 2016 wurden auch forstwirtschaftliche Betriebe in die Erhebung einbezogen. Eine detaillierte Beschreibung der Inhalte, Merkmale und Methodik der Agrarstrukturerhebung (ASE) 2016 enthält die Fachserie 3, Reihe 2 S.5 Methodische Grundlagen der Agrarstrukturerhebung 2016 Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 weiter mitteilt, bezahlten die Landwirte durchschnittlich 288 Euro Jahrespachtentgelt je Hektar

Regionale Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016

  1. Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016 Bei Mastputen und Hähnchen liegt Niedersachsen vorn. Die 2016 erhobenen Daten zeigen u. a., dass die meisten Masthühner in Betrieben mit 50 000 und mehr Haltungsplätzen eingestallt waren. Neu ist, dass bei dieser Erhebung erstmals auch Angaben zu Biogeflügel gemacht wurden. Drucken Versenden Teilen Twittern.
  2. Agrarstrukturerhebung in Niedersachsen 2016 - Heft 3: Bodennutzung der landwirtschaftlich genutzten Flächen jeweils nach Kreisen und nach Fruchtarten für alle Kreise (2,7 MB) C IV 9.12 Agrarstrukturerhebung in Niedersachsen 2016 - Heft 12: Gartenbauerhebung, Gartengewächse (2,8 M
  3. Wie überall in Deutschland werden auch in Niedersachsen zurzeit Saisonarbeitskräfte für die Landwirtschaft Daten zu Arbeitskräften wurden zuletzt in der Agrarstrukturerhebung 2016 erhoben.
  4. Kamenz - Nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 arbeiteten in den 6.520 landwirtschaftlichen Betrieben Sachsens 32.400 Personen. weiter » 11.07.2017 Weniger Agrarbetriebe in Niedersachsen » Hannover - Trotz der wachsenden Zahl von Biohöfen in Niedersachsen bleibt der Anteil der ökologisch bewirtschafteten Fläche gering. weiter
  5. Die Agrarstrukturerhebung 2016 dient der Gewinnung belastbarer und unabhängiger Informationen über die aktuellen Entwicklungen in der deutschen Land- und Forstwirtschaft. Erfragt werden u. a.
  6. Agrarstrukturerhebung 2016: Futterbaubetriebe in Sachsen anteilig in der Überzahl » Kamenz - Nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 hatten Futterbaubetriebe den höchsten Anteil (41 Prozent) an den insgesamt 6.483 landwirtschaftlichen Betrieben Sachsens. weiter » 12.09.2017 Sachsen-Anhalt: Agrarstrukturerhebung 2016
  7. Die Agrarstrukturerhebung findet im Wechsel allgemein und repräsentativ statt. Neben Merkmalen der Bodennutzung und Viehbeständen werden Strukturdaten (Größenklassen) und weitergehende landwirtschaftliche Themen, wie u.a. ökologischer Landbau, Düngung, Pacht und Arbeitskräfte, erfragt. Statistische Daten. Landwirtschaftszählung 2010 und Agrarstrukturerhebung 2016.

Niedersachsen 37.793: 2.598.164: 1.286 Ergebnis der Agrarstrukturerhebung 2016. − Betriebe mit 5 ha und mehr landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) oder mit Spezialkulturen oder Tierbeständen, wenn festgelegte Mindestgrößen erreicht oder überschritten werden. 2) Die Großvieheinheit ist eine Standardmaßeinheit, die mit Hilfe entsprechender Umrechnungsschlüssel der verschiedenen. Das Bayerische Landesamt für Statistik erhebt Daten der Landwirtschaft zu den Themen Betriebsstruktur, Bodennutzung und Viehbestände sowie zur pflanzlichen und tierischen Erzeugung. Ausgewählte aktuelle Statistiken der Landwirtschaftszählung 2010 und der Agrarstrukturerhebung 2016 sind im Folgenden dargestellt. Erste Ergebnisse der.

Strukturwandel in der Landwirtschaft in Niedersachsen setzte sich fort Im Jahr 2016 bewirtschafteten in Niedersachsen 37 800 Betriebe eine landwirtsch.. Wie überall in Deutschland werden auch in Niedersachsen Daten zu Arbeitskräften wurden zuletzt in der Agrarstrukturerhebung 2016 erhoben. Demnach waren im Jahresdurchschnitt 2016 ca. 43.700. Aktuelle Nachrichten, Berichte, Informationen und Bilder zum Thema: Agrarstruktur finden Sie auf www.agrar-aktuell.de

Agrarstrukturerhebung 2016 ( N ) ASE

Nach Auskunft des Landesamtes für Statistik Niedersachsen werden in Niedersachsen im Jahresdurchschnitt bis zu 44.000 zusätzliche Saisonarbeitskräfte für die Landwirtschaft benötigt. Daten zu Arbeitskräften wurden zuletzt in der Agrarstrukturerhebung 2016 erhoben. Demnach waren im Jahresdurchschnitt 2016 ca. 43.700 Personen und damit ein. Von rund 275 000 landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland im Jahr 2016 waren 244 000 Einzelunternehmen, 21 000 Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR), 2 100 Kommanditgesellschaften und 1 600 Gesellschaften mit beschränkter Haftung und Compagnie Kommanditgesellschaften. Diese Zahlen kommen aus der 2016 zuletzt durchgeführten Agrarstrukturerhebung Quelle: Statistisches Bundesamt (Destatis), 2017: Agrarstrukturerhebung 2016; Eigentums- und Pachtverhältnisse, Fachserie 3, Reihe 2.1.6 Landwirtschaftliche Betriebe mit gepachteter landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) und Pachtpreisen 1991 bis 2016 nach Kulturarten im Land Brandenbur Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 weiter mitteilt, bezahlten die deutschen Landwirte durchschnittlich 288 €/ha Jahrespachtentgelt. Die durchschnittlichen Jahrespachtentgelte für landwirtschaftlich genutzte Flächen sind seit 2013 um 19 % gestiegen. Die größten Preissteigerungen gab es in Niedersachsen (+ 22 %), Mecklenburg.

Statistische Berichte Niedersachsen

Agrarstrukturerhebung in Niedersachsen 2016 - Heft 2: Größenstruktur der landwirtschaftlichen Betriebe und Forstbetriebe, Struktur der Bodennutzung, Hauptnutzungs-und Kulturarten Wald und Kurzumtriebsplantagen (4,1 MB) C IV 9. Der Gemüsebau ist eine Top Nische für Spezialisten Anhand des Atlas zur Agrarstatistik können die Daten der Landwirtschaftszählung 2010 und der Agrarstrukturerhebung 2016 auf Basis von 5 km Rastern visualisiert werden. Die Inhalte reichen von den Betriebsgrößen, der Schweine- oder Rinderdichte bis hin zu den wichtigsten Anbaupflanzen. meh Einkommenskombinationen sind ein wesentlicher Beitrag zur Entwicklung ländlicher Regionen. Es gibt mittlerweile zahlreiche Kombinationen. Diese Kombinationen sind ein bewährtes Modell sich dem agrarstrukturellen Wandel anzupassen Im Jahr 2016 wurden im Rahmen der Agrarstrukturerhebung über 23 500 viehhaltende Betriebe in Baden-Württemberg festgestellt. Das sind fast 60 % der landwirtschaftlichen Betriebe im Land. Durch die Erzeugung von tierischen Produkten (zum Beispiel Fleisch, Milch, Eier) wurden Verkaufserlöse in Höhe von 1,73 Milliarden (Mrd.) Euro und damit 53,4 % an den gesamten landwirtschaftlichen.

Agrarstrukturerhebung 2020 niedersachsen über 80% neue

An der Spitze in Sachen Bodenmobilität lag auch in 2016 Brandenburg mit einer verkauften Fläche von 13.200 Hektar, gefolgt von Niedersachsen mit 12.300 Hektar, Sachsen-Anhalt mit 11.000 Hektar. Nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung 2016 wurden im Jahr 2015 rund 452.000 Hektar bewässert. Das sind 2,7 Prozent der Gesamt-LF in 15.700 Betrieben (5,7 Prozent aller Betriebe). Mit 242.000 Hektar liegen die meisten Beregnungsflächen (54 Prozent) in Niedersachsen. Mit weitem Abstand folgen Nordrhein-Westfalen (33.000 ha), Bayern (28.000 ha), Brandenburg (24.000 ha) und Rheinland.

intensivregionen wie Niedersachsen die Schweinebestände weiter an. Während im Bundesdurchschnitt der Viehbestand bei rund einer Großvieheinheit pro Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche liegt (GV/ha LF), beträgt der Wert im Landkreis Vechta 3,7 GV/ha LF. Allein in den letzten fünfzehn Jahren stieg der Wert in Vechta um 57 Prozent auf insgesamt 1,3 Millionen Tiere.3 Bisherige. 58,5 % der Flächen in Deutschland waren bis 2016 verpachtet. Das geht aus der damaligen Agrarstrukturerhebung hervor, die alle drei Jahre stattfindet Im Rahmen der im Jahr 2016 durchgeführten Agrarstrukturerhebung (ASE 2016), die auf der Grundlage des Agrarstatistikgesetztes erfolgt, wurden in Niedersachsen 37 793 landwirtschaftliche Betriebe erfasst. Niedersächsischer Landtag - 17. Wahlperiode Drucksache 17/8823 3 . 2. Wie viele davon sind klassische landwirtschaftliche Betriebe mit Flächenbewirtschaf-tung? Von den 37 793. Das zeigen Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016. Aktuellere Erhebungen zu den Pachten in der Landwirtschaft liegen nicht vor. Wird die Eigentumsfläche der Landwirte mit dem kapitalisierten.

Agrarstrukturerhebung 2016: 9 000 landwirt­schaftliche

Internet: www.statistik.niedersachsen.de Herausgeber Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) Zu beziehen durch: LSN - Schriftenvertrieb - Postfach 91 07 64, 30427 Hannover Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover Tel. 0511 9898 - 3166, Fax 0511 9898 - 99 4133 Erscheinungsweise monatlich Erschienen im Januar 2016 endgültiges Ergebnis der Agrarstrukturerhebung C IV - ASE 2016, Teil 2 HH XLSX PDF. 05. Apr 2018 Die Viehhaltung in Schleswig-Holstein 2016. endgültiges Ergebnis der Agrarstrukturerhebung. Rahmen der Agrarstrukturerhebung 2016 stattfinden. Statistische Berichte Niedersachsen C III 1 - hj 2 / 2014 5. Anmerkungen zur Darstellung der Ergebnisse in den Tabellen Die Ergebnisse der sekundärstatistischen Auswertung der im Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Rinder (HIT) enthaltenenDaten im Rahmen der Erhebung über die Rinderbestände werden auf Kreis- und Gemeindeebene. Suchmaske; Tabellendatenbank; Abkürzungsverzeichnis; Fachbegriffe erklärt; Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) anlässlich der Internationalen Grünen Woche auf Basis vorläufiger Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016 mitteilt, gaben 1 700 landwirtschaftliche Betriebe zwischen 2013 und 2016 ihren Betrieb auf, was einem Rückgang von 4,3 % entspricht. Die.

Die Pachtentgelte für landwirtschaftliche Flächen haben im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Die landwirtschaftlichen Betriebe zahlten 2016 durchschnittlich 233 Euro je Hektar, so viel wie noch nie seit Einführung dieser Erhebungsmerkmale im Jahr 1971. Gegenüber dem Jahr 2013 stiegen die Pachtentgelte um durchschnittlich 19 Euro oder neun Prozent SJT-3100800-2016.xlsx Besatzdichte in den viehhaltenden landwirtschaftlichen Betrieben; der Ergebnisse für die einzelnen Tierarten nach Kategorien wird die im Rahmen der Land­wirt­schafts­zählung/ Agrarstrukturerhebung vorgenommene Auswertung nach Betriebs- und Bestands­größen­klassen für Rinder, Schweine, Schafe und Geflügel insgesamt sowie für einzelne Kategorien dargestellt. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2017″ auf Basis vorläufiger Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016 mitteilt, gaben 1 700 landwirtschaftliche Höfe zwischen 2013 und 2016 ihren Betrieb auf, was einem Rückgang von 4,3 % entspricht. Es zeigt, die Zahl der Landwirte geht drastisch zurück, der Druck wächst und damit auch. Das zeigen Ergebnisse der Agrarstrukturerhebung 2016. Aktuellere Erhebungen zu den Pachten in der Landwirtschaft liegen nicht vor. Wird die Eigentumsfläche der Landwirte mit dem kapitalisierten durchschnittlichen Pachtpreis multipliziert, beläuft sich der Bodenkapitalstock der deutschen Landwirtschaft auf 34,3 Milliarden Euro

Potsdam - Die Agrarstrukturerhebung 2016 hat ergeben, dass der durchschnittliche Pachtpreis für die landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF) in Brandenburg 145 Euro pro Hektar betrug. weiter » 22.06.2017 Dreiviertel der bayerischen Agrarbetriebe pachtet Flächen hinzu » Fürth - Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, wurden im Rahmen der Agrarstrukturerhebung 2016 in Bayern. In Niedersachsen ga-ben weniger Betriebe als im Bundesschnitt auf und es machten mehr Betriebe bei der Mengenre-duzierung mit als im Bundesschnitt. Die Gewinnprognose bei den Milchviehbetrieben für das Wirt-schaftsjahr (2016/2017) ist mit unter 60000 Euro zwar besser als im Vorjahr, aber keinesfalls au s-reichend BetriebsleiterInnen in Niedersachsen (Agrarstrukturerhebung 2016) 17 Abbildung 6-1: Anteil intakter Tiere (Ringelschwänze) zu Beginn und zum Ende der Mast 37 Abbildung 6-2: Zufriedenheit mit den bereitgestellten Informationen 37 Abbildung 18-1: Breitbandverfügbarkeiten über alle Technologien (größer/gleich 50 Mbit/s) 87 Abbildung 18-2: Anzahl von Förderfällen bezogen auf die Ausbauart. Über die Betriebsstrukturen gibt auch die Agrarstrukturerhebung Auskunft, die jüngste stammt aus dem Jahr 2016. Danach hält die größte Gruppe der Schweinemast-Betriebe (27,1 Prozent) in.

Immer weniger Landwirte im Südwesten - WELT#bau tagged Tweets and Downloader | Twaku

2001 bis 2016 Niedersachsen LANDESAMT FÜR BERGBAU, ENERGIE UND GEOLOGIE GeoBerichte 37. GeoBerichte 37 Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Bewirtschaftung und Nährstoffbilanzen der landwirtschaftlich genutzten Bodendauerbeobachtungs-flächen in Niedersachsen in den Jahren 2001 bis 2016 KAREN KORTE, LUISE ENGELKE, HUBERT GROH, KARL SEVERIN & HEINRICH HÖPER Hannover 2019 . Impressum. Das teilt das Statistische Bundesamt in dieser Woche mit Verweis auf die Agrarstrukturerhebung 2016 mit. Danach bezahlten Landwirte im Jahr 2016 durchschnittlich 288 Euro Jahrespachtentgelt je Hektar Im Durchschnitt kostete 2016 ein Hektar Land zur Bewirtschaftung 288 Euro Pachtentgelt pro Jahr, wie das Statistische Bundesamt Destatis am Dienstag nach den Ergebnissen der Agrarstrukturerhebung.

  • Carrie underwood something in the water official video.
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit testen wien 1220.
  • Asal usul jokowi dan agamanya.
  • Ever oasis weapons.
  • Das haus anubis mara.
  • Isdn auf analog.
  • Ägäis inseln kreuzworträtsel.
  • Csgo commands for editing.
  • Apps von handy zu handy übertragen bluetooth.
  • Totenschein todesursache altersschwäche.
  • Attraction film teil 2.
  • Horoscop balanta maine acvaria.
  • Law übersetzung.
  • Homosexualität in china.
  • Xavier naidoo setlist 2017.
  • Baumtopologie vor und nachteile.
  • Velocity 2x ps vita.
  • Ro mantik erfahrung.
  • Incirlik bundeswehr.
  • Japan industrieprodukte.
  • Polizeibericht waiblingen aktuell.
  • Sims freeos.
  • Indoorspielplatz lampertheim.
  • Apfelernte im alten land 2017.
  • Wie viele polen leben in deutschland 2015.
  • Ganzkörper ct kosten.
  • Beratungsstelle für alkohol und andere suchtgefahr.
  • Heimarbeit schmuck basteln.
  • Hd karte aktivieren samsung.
  • Maßnahme ablehnen ohne sanktion.
  • Samantha bloom.
  • Hotels am times square.
  • Petra volpe filme.
  • Samsung a3 internet startseite ändern.
  • Geldpolitische instrumente der ezb zusammenfassung.
  • Sims freeos.
  • Fritzbox 7490 analoges telefon einrichten.
  • Iphone 5s gsm.
  • Liegenschaft wiki.
  • Reflexive verben.
  • Halt die klappe strafbar.